Persönliche Nähe in Zeiten von Social Distancing?

Die KollegInnen können die eigenen Kunden / Lieferanten / Hersteller nicht mehr treffen. Die wichtige Beziehungspflege auf persönlicher Ebene findet kaum statt. Vertriebsaktivitäten drohen in unserer aktuellen Situation gerade zum Erliegen zu kommen. Einige unserer Kunden – so auch wir – nutzen Video-Konferenzen, um den Kontakt aufrecht zu halten. Die Ergebnisse sind recht unterschiedlich. Für die einen funktioniert es gut, andere wiederum hemmt diese Situation sehr.

Was aber tun, um dennoch in Kontakt zu bleiben? Wir haben Ihnen hier wieder ein paar Ideenansätze zusammengestellt und stehen Ihnen gerne für einen unverbindlichen Austausch hierzu zur Verfügung!

1) Content Marketing oder aber: wir haben keine Themen …
Wir erleben ab und an, dass sich Unternehmen mit dem Thema Content Marketing beschäftigen möchten, aber die Sorge haben, keine Themen besetzen zu können. In einem Content Workshop kommt meist das Gegenteil zum Vorschein – Themen über Themen. Ein solcher Workshop ist in der Regel schnell durchführbar. Laden Sie die KollegInnen ein, die „das Ohr am Kunden haben“ und setzen Sie sich die „Kundenbrille“ auf. Machen Sie sich bewusst, wer Ihre KundInnen sind und welche Bedürfnisse Sie haben, gerade auch in der jetzigen Situation. Weitere Infos, wie Sie mit Buyer Personas Ihre Kunden besser verstehen können, finden Sie hier.

Unser Tipp: Content Pool. Auf Basis der Ergebnisse des Workshops empfiehlt sich der Aufbau eines Content Pools, der wiederum die Grundlage für viele Aktivitäten bildet. Und dafür sorgt, dass Ihnen „die Luft nicht ausgeht“. Sie haben Sorge, dass die internen Kapazitäten nicht ausreichen? Dann ist das Thema Co-Creation für Sie eventuell die Lösung – fragen Sie uns.

2) Direktmarketing-Aktion – individualisiert auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden.
Sie kennen Ihre Kunden. Und wissen, welche Themen sie interessieren und welche Bedürfnisse sie haben. Führen Sie eine Direktmarketing-Aktion durch, in der Sie genau darauf eingehen, kreativ und personalisiert. Mailings eignen sich hervorragend zur Kundenbindung! Machen Sie Ihren Kunden ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.

Unser Tipp: Crossmedial. Senden Sie die Mailings stufenweise und automatisiert, je nach Bedürfnis und Reaktion an Ihre Kunden. So treten Sie in einen echten Dialog. Kombinieren Sie dabei digitale Mailings mit Print-Mailings. Print ist tot? Mitnichten! Gedruckte Materialien erzielen erwiesenermaßen eine größere Wirkung. Weitere Infos zu Marketing Automation finden Sie in unserem Blogbeitrag MARKETING AUTOMATION – BUZZWORD ODER ZUKUNFTSFÄHIGES TOOL?

3) Social Media Marketing und Community Management
Zugegeben, Social Media ist für viele längst ein Standard in der Kommunikation. Die Unternehmensseiten sind aktuell und es wird mehr oder weniger regelmäßig gepostet. Wie aber sieht es mit der direkten Kommunikation mit Ihren Kunden aus? Nutzen gerade die KollegInnen im Kundenkontakt soziale Kanäle, um in einen Dialog zu treten? Sind sie aktiv in Gruppen auf Xing und LinkedIn? In vielen Branchen werden diese stark genutzt, um sich auszutauschen und Lösungen zu diskutieren.

Unser Tipp: Mitmachen. Werden Sie aktives Mitglied in Gruppen, die für Ihre Kunden relevant sind. Diskutieren Sie mit. Und Sie sind ganz nah an den Themen Ihrer Kunden.

4) Und zum Abschluss – der Finger in der CRM-Wunde?
Hand aufs Herz – wie digital sind Ihre Vertriebsmitarbeiter momentan ausgerüstet? Verfügen Sie über ein CRM-System, in dem alle Kontakte valide gepflegt sind? Auf dessen Basis Sie Maßnahmen mit Hilfe von Marketing Automation durchführen können? Wenn nein, wäre jetzt der passende Zeitpunkt sich damit zu beschäftigen. Denn aktuelle Daten in einem CRM-System zeigen auf, wo Ihr Kunde auf der Customer Journey steht und welche Informationen er gerade benötigt.

Jede Krise bringt auch Chancen mit sich. Nutzen Sie die jetzige Situation zur Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen in Marketing und Vertrieb. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Durchhaltevermögen! Und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Sie möchten sich mit uns zu Möglichkeiten in der Kommunikation in Zeiten von Social Distancing austauschen? Dann kontaktieren Sie uns – wir sind gerne für Sie da.