XING vs. LinkedIn

Die 5 wichtigsten Fakten zu den Business-Netzwerken

Primär werden Kontakte zwischen Unternehmen und Mitarbeiter über XING und LinkedIn geknüpft. Ebenso entstehen Geschäftsbeziehungen. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und welche Gemeinsamkeiten haben XING und LinkedIn? Wir haben uns die zwei B2B-Netzwerke genauer angeschaut und zeigen, welcher Kanal für Sie und Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

  1. Blick hinter die Kulissen
    XING agiert eher national und hat seinen Fokus auf Mitglieder im deutschsprachigen Raum gesetzt. In der DACH-Region hat das Karrierenetzwerk etwa 18 Millionen Nutzer, LinkedIn hingegen nur 15 Millionen. Doch der internationale Konkurrent hat heute rund 690 Millionen Nutzer aus 200 Ländern – Tendenz steigend – und bietet dadurch eine Vielzahl an weltweiten Kontakten.
  2. Welche Plattform eignet sich für wen?
    Wer die Wahl hat, hat die Qual: Ob XING oder LinkedIn das richtige Netzwerk ist, hängt stark von der internationalen Tätigkeit und Vernetzung ab. Unternehmen, die international ausgerichtet sind, sollten sich ein Profil auf LinkedIn anlegen. Arbeitet man hauptsächlich mit deutschen Firmen, lohnt sich ein Profil auf XING.
    Aber natürlich macht es durchaus Sinn, beide Netzwerke aktiv zu nutzen.
    Unser Tipp: Beobachten Sie, auf welcher Plattform die eigenen Kontakte und Zielgruppen aktiv sind.
  3. Die Basis-Funktionen: Kontaktpflege, Recruiting und PR
    Geschäftliche Kontakte werden mit dem persönlichen Profil gesammelt und gepflegt – im Idealfall entsteht sogar eine Zusammenarbeit.
    Das besondere Recruiting-Extra von XING: Die Bewertungsplattform kununu ist seit 2013 Bestandteil des Business-Netzwerks und bietet Mitarbeitern die Gelegenheit, Unternehmen anonym zu bewerten. Die Employer-Branding-Unternehmensseiten können ja nach gewählter Version (kostenfreie und kostenpflichtige Modelle) mit Grafiken und Videos individualisiert oder einfach nur mit Kontaktdaten und Logos bespielt werden.
    Außerdem können in beiden Netzwerken branchenspezifische Diskussionen in Fachgruppen geführt werden und auch immer mehr Branchen-Events werden über die B2B-Kanäle organisiert. Dabei wird immer das persönliche Profil verwendet – der Nutzer wird also zum Ambassador seines Unternehmens!
  4. Premium-Accounts und Mitgliedschaften
    Bei beiden Netzwerken können kostenlose Basis-Accounts angelegt werden. Unser Tipp: Wenn Sie professionell mit XING und LinkedIn arbeiten möchten (Personal- oder Kundenakquise), lohnt sich bereits eine Premium-Mitgliedschaft. XING bietet drei unterschiedliche Optionen (Premium, ProJobs, ProBusiness), bei LinkedIn können Sie zwischen vier Mitgliedsformen (Premium Essentials, Premium Career, Premium Business, Sales Navigator) wählen. Mehr zum Sales Navigator mit LinkedIn erfahren Sie hier.
  5. Augen auf: Diese besonderen Funktionen bieten XING und LinkedIn
    LinkedIn überzeugt bei der Verbreitung von Inhalten: Fotos, Videos und auch PDF-Dateien können problemlos veröffentlicht werden und auch der Einsatz von Hashtags sowie die Nutzung von Mentions und emotionale Reaktionen sind möglich. Weiterhin testet LinkedIn gerade eine eigene App für Live-Broadcasts (LinkedIn Live) sowie eine eigene Story-Funktion (LinkedIn Stories).
    Die Stärke von XING hingegen ist das Networking. Lokales Netzwerken auf Messen und Events sind durch die App-Funktion „In meiner Nähe“ möglich – ein großer Pluspunkt für die Plattform! Ein weiterer Zusatznutzen für Recruiter: Das kostenpflichtige Tool XING Talentmanager liefert Zugang zu exklusiven Informationen über mögliche Mitarbeiter, eine erweiterte Suchfunktion oder auch Online-Workshops für das Personalwesen.

Unser Fazit: Es steht (noch) unentschieden!

LinkedIn hat sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem B2B Social Media Kanal entwickelt, XING überzeugt weiterhin mit der starken Verwurzelung im deutschsprachigen Raum. Daher sollten Unternehmen in beiden Netzwerken einen Unternehmenseintrag anlegen und diesen aktuell halten. Weiterer Pluspunkt: die Präsentation als attraktiver Arbeitgeber!

Sie würden gerne noch heute mit Ihrem eigenen XING- bzw. LinkedIn-Profil starten? Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung.