Digitale Marketing Trends 2021: Social Media Marketing

Brands that ignore Social Media will die. It’s that simple.

Kaum eine Marketing Disziplin hat sich in den vergangenen Jahren so dynamisch entwickelt, wie das Social Media Marketing. Auch wenn es einige Jahre benötigt hat, dass Unternehmen die Wichtigkeit Sozialer Kanäle für sich entdeckt haben, ist es mittlerweile flächendeckend in allen Branchen angekommen. Doch die Dynamik hört nicht auf. In hoher Frequenz implementieren die jeweiligen Plattformen neue Features, Möglichkeiten und Neuerungen. Dabei sind die Sozialen Netzwerke viel mehr als nur ein weiterer Kanal, der mit Content bespielt wird. Vielmehr dient Social Media als ein direkter Draht zu den eigenen Kunden.

Schauen wir uns die neusten Trends etwas genauer an!

Social Media wächst rasant

Betrachtet man die Zahlen der aktiven Social Media Nutzer*innen weltweit wird deutlich, wie rasant die Bedeutung der Sozialen Netzwerke in den vergangenen Jahren gestiegen ist. Noch vor fünf Jahren lag die weltweite Nutzung bei 2,31 Milliarden. Laut Statista stieg diese Zahl mittlerweile auf fast doppelt so viele Nutzer*innen an. Demnach verzeichnete man im Jahr 2021 4,2 Milliarden Nutzer*innen. Täglich kommen rund 1,3 Millionen neues User hinzu. Dies bedeutet, dass mehr als die Hälfte aller Menschen auf den Sozialen Netzwerken vertreten sind. Wachstumstreiber ist dabei vor allem Covid 19. So ist das Wachstum so schnell wie seit drei Jahren nicht mehr angestiegen.

 

Die heißesten Trends auf einen Blick

Kurzvideo

Es zeichnete sich bereits im letzten Jahr ab – und die Entwicklung geht immer weiter in eine spezielle Richtung: Kurzvideos!

Es ist keine Überraschung, dass Social Media Videos die ansprechendste Form digitaler Inhalte sind. Aufgrund der geringen Aufmerksamkeitsspanne der User performen vor allem schnelle Lösungen, also Kurzvideos, besonders gut.

Treiber dieses Trends ist vorneweg TikTok. Viele Unternehmen haben es mittlerweile verstanden ihre Marke ins richtige Licht zu setzen und via Kurzvideos spannende Einblicke zu gewähren.

Instagram springt übrigens ebenfalls auf den Zug auf. Sicherlich kennen Sie bereits das Kurzvideo Format „Instagram Reels“. Schon seit längerer Zeit erhalten Reels daher einen enormen Reichweitenpush. Und dies scheint auch weiterhin der Fall zu sein. Denn erst kürzlich gab Instagram bekannt sich immer mehr in Richtung Video-App entwickeln zu wollen. Demnach werden statische Bilder in naher Zukunft vielleicht die Ausnahme sein.

Wer also langfristig erfolgreich auf Instagram sein möchte und von Reichweiten-Pushs profitieren will, sollte Kurzvideos in seiner Contentstrategie berücksichtigen.

Sozialer Handel

Da mittlerweile mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung Social Media nutzt, ist Social Commerce einer der wichtigsten Faktoren für das Online Shopping.
Social Commerce? Social Commerce beschreibt die Nutzung von Social Media, um E-Commerce Käufe anzukurbeln.

Shoppable Posts werden daher immer mehr an Bedeutung gewinnen. Marken können so ihr gesamtes Einkaufserlebnis über mehrere Kanäle, Plattformen und Touchpoints hinweg optimieren und den Verbraucher*innen gleichzeitig das Kaufen in einer sehr angenehmen Situation ermöglichen.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen Produkte verkaufen, machen Sie sich ohnehin die Mühe, diese Produkte ansprechend auf Social Media zu platzieren und in die Unternehmenskommunikation einzubauen. Warum also nicht die Funktionalität für Ihre Community hinzufügen und ihnen ermöglichen das Produkt direkt aus dem Post heraus zu kaufen?

Die möglichst einfache Nutzung sollte dabei immer im Fokus stehen. Wieso also den Verkaufstrichter so auslegen, dass potentielle Interessent*innen erstmal auf Ihre Website gelangen, sich dort durch verschiedene Produkte klicken zu müssen, das Produkt in den Einkaufswagen legen und Zahlungsmethoden hinzufügen, bis man einen Kaufabschluss registrieren kann? Wieso nicht gleich den Kaufabschluss auf der jeweiligen Plattform erzielen? So können Sie Drop-offs reduzieren und Ihren Kund*innen ein einfaches Kauferlebnis ermöglichen.

Content for Good

In den vergangenen Monaten ist sehr viel passiert. Covid 19, Black Lives Matter, Feminismus und gerade am aktuellsten die schweren Folgen der Unwetter Katastrophen. All diese Ereignisse beschäftigen Menschen – und somit auch Ihre Kund*innen. Infolgedessen setzten sich viele Marken auch in den sozialen Netzwerken für das ein, wofür sie stehen. Vor allem die Generation Z legt extrem viel Wert auf die Positionierung von Unternehmen.

Globale Marken, wie Nike, Netflix oder Ben & Jerry’s setzten sich aktiv ein und tragen ihre Werte offen nach außen.

Ein weiteres Beispiel sind die Werbebanden in den Stadien der Euro 2020. Ausnahmslos alle Werbetreibenden haben nach den öffentlichen Diskussionen ihre platzierte Werbung mit Regenbogenfarben ergänzt. Dies wird von der Zielgruppe wahrgenommen und wertgeschätzt – solange es authentisch ist.

Soziale Medien haben sich schnell zum wichtigsten Weg entwickelt, um Bewusstsein und Werte zu verbreiten. Es ermöglicht Marken viele Menschen mit ihren Botschaften zu erreichen und gleichzeitig einen offenen Dialog zu schaffen, indem sie Interaktion und Engagement ihrer Follower willkommen heißen.

Egal, ob es dich dabei um Inhalte ökologischer Nachhaltigkeit, Rassengleichheit oder anderen wichtigen Themen handelt – eine Marke, die Inhalte für Gutes schafft, brennt sich in den Kopf der Kund*innen ein. Aber eine Meinung zu äußern, reicht dabei nicht aus – es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu unterstützen und glaubwürdig zu wirken.

 

 

Diese drei Schwerpunkte könnten Ihre Social Media Performance entscheidend verbessern. Achten Sie vor allem darauf stets glaubwürdig zu sein und Ihre Community mit einer ausgeglichenen, ansprechenden Contentstrategie zu überzeugen. Achten Sie dabei vor allem auf die Implementierung von Kurzvides, äußern Sie sich authentisch zu gesellschaftlich relevanten Themen und legen Sie Ihre Schwerpunkte auf Social Selling. So wird Ihre Social Media Präsenz sicher zum Erfolg.

 

Bei Fragen rund um das Thema digital Marketing stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach!