Lead-Generierung mit Video-Marketing

Neuer Blogartikel, neues Lead-Generierungs-Tool. Heute: Video-Marketing!

We’re operating in a world where one good video can lead to a massive social following.

 

Der Einsatz von Videos ist schon lange kein Trend mehr, sondern vielmehr ein nicht mehr wegzudenkendes Marketing-Tool. Videoformate generieren bekanntermaßen eine stärkere Interaktion mit dem Kunden und bleiben mehr im Gedächtnis als starre Bilder. Videos können daher das ausschlaggebende Werkzeug sein, das Sie benötigen, um Ihr Ziel zu erreichen. Nämlich Kunden an sich zu binden und Leads zu generieren. Da Videos Ihrer Marke und Ihrem Unternehmen Authentizität verleihen, steigern sie die Chance auf qualifizierte Leads.

 

Lead-Generierung auf YouTube

Die seit 2005 bestehende Videoplattform YouTube zählt laut Statista mittlerweile 2 Milliarden monatlich eingeloggte Nutzer. Natürlich bedeutet dies, dass ein großer Konkurrenzkampf zwischen den Werbenden besteht. Die hohe Anzahl an Nutzern rechtfertigt allerdings den Aufbau und die Aktivität eines Kanals auf der Plattform. Dabei lohnt sich sowohl der strategische Aufbau eines eigenen Kanals als auch der Einsatz von Video Ads, die sich spezifisch auf die potentielle Zielgruppe ausrichten lassen.

Schon lange bemisst sich der Erfolg von Kampagnen nicht mehr ausschließlich nach Sales. Viele Unternehmen sind darauf aus, ihre Lead-Generierung durch Ads voranzutreiben. Darauf reagierte YouTube im Jahr 2020 und führte die Funktion ein, dass ein Lead-Formular direkt unter der Ad ausgefüllt werden kann. Dadurch müssen User die Website/App nicht verlassen und die User-Experience wird nicht eingeschränkt, da das Video nicht stoppen muss.

Der Weg zur besten Conversion führt über Call-to-Action-Buttons, die direkt im Video eingebunden sind. Der User wird auf die Website geleitet, um dort das Lead-Formular auszufüllen.

Wie bei anderen Lead-Generierungs-Tools sollte dabei nicht auf die Website, sondern auf spezielle Landingpages verwiesen werden. So können die Kontaktdaten der Nutzer, die sich für das im Video behandelte Thema interessieren, direkt eingegeben werden. Und, wie in unseren vorangegangenen Blogartikeln bereits skizziert, sollte der Nutzer einen Mehrwert erwarten. Beispielsweise könnte der Link in einem Video zu einer Landingpage führen, auf der ein Produktkatalog angeboten wird. Neben dem Mehrwert erhält der Nutzer zusätzlich 15% auf seine erste Bestellung, wenn er sich zu einem Newsletter anmeldet.

 

Best Practice Lead-Formular

Als Beispiel lässt sich hier der Automobilhersteller Jeep nennen, der dank des neuen Features von YouTube beachtliche Erfolge erzielen konnte. Demnach konnten 12-mal mehr Leads generiert werden, während der Cost-per-Lead um 84 Prozent gesunken ist. Allerdings gibt es einige Voraussetzungen, damit man als Advertiser auf diese Option zurückgreifen kann:

  • Zunächst dürfen keine Verstöße gegen die Richtlinien von YouTube vorliegen.
  • Außerdem muss man bereits mindestens 50.000,00$ für Google Ads ausgegeben haben.
  • Dazu kommt, dass einige Branchen keine Lead-Formulare bei Kampagnen integrieren können (genauere Infos finden Sie in der Google-Ads-Hilfe).

 

Lead-Generierung mit TikTok

Spricht man über den Einsatz von Videos im Marketing, kommt man spätestens seit Anfang 2020 nicht mehr um TikTok herum. Vor allem, wenn man sich die Zahlen anschaut, die Datareportal Ende letzten Jahres veröffentlich hat. Demnach verzeichnet TikTok weltweit über 800 Millionen aktive Nutzer.

Da TikTok ein solch stark wachsender Kanal ist, aber immer noch viele Schwierigkeiten aufzeigt, um darauf erfolgreich zu werben, nehmen wir die Plattform im Bezug auf die Lead-Generierung folgend etwas genauer unter die Lupe.

Wie bei jeder Kampagne muss zunächst Klarheit über die Zielgruppe bestehen. Der Großteil an Nutzern auf TikTok in Deutschland ist unter 23 Jahre alt. Wenn sich die relevante Zielgruppe also auf TikTok befindet, stellt sich die Frage, wie Sie diese gezielt ansprechen können.

Immer wieder zeigt sich, dass nicht der Inhalt eines Videos, sondern vielmehr die Verarbeitung dessen, angepasst auf den Content, der auf TikTok performt, entscheidend ist. Es gilt also festzustellen, was die Zielgruppe interessiert und warum sie Ihre Videos sehen möchte. TikTok dient in erster Linie der Unterhaltung. Daher muss der Content dementsprechend angepasst werden. Auch informativer Content kann so aufbereitet werden, dass das Anschauen unterhaltsam ist. Man sollte sich allerdings nicht verstellen. Wichtiger als ein erfolgreicher TikTok-Auftritt ist nämlich, ob er zu den Unternehmenswerten und der Kultur des Unternehmens passt. Nicht jede Social-Media-Plattform ist sinnvoll für Ihr Unternehmen. Die Sinnhaftigkeit muss immer an erster Stelle stehen.

Die Tagesschau gilt dabei als Paradebeispiel für einen authentischen und erfolgreichen Auftritt, die ihrem Hauptbusiness nachgeht und informiert, was gerade auf der Welt passiert. Die Postings werden aber für die Plattform angepasst und so werden auch witzige Behind-the-Scenes Einblicke gegeben oder die Moderatoren nehmen an lustigen Challenges teil.

 

Erfolgsversprechende Hebel für Ihre TikTok Strategie

Wie auf anderen Plattformen beginnt alles bei den Basics. Ein ansprechendes Profilbild hebt Sie von anderen Accounts ab. Schon mit der Profilbeschreibung kann man Leads generieren. Mann kann hier einen Link setzten, über den die Follower und Interessenten zu einem Newsletter-Opt-In-Formular gelangen.

Die richtigen Hashtags können auf TikTok wie bei kaum einer anderen Plattform zu einer großen Reichweite verhelfen. Damit andere Creator diese verwenden können, sollte man eigene Firmen-Hashtags kreieren.

Apropos Creator: Auf TikTok gibt es Influencer mit beachtlichen Reichweiten. Demnach kann eine Zusammenarbeit, ähnlich wie auf anderen Plattformen, zu einer sehr hohen Reichweite führen. Aber auch hier gilt: Der Influencer muss zu Ihrer Marke und Ihrem Unternehmen passen.

Die TikTok-User, die quasi für die Generation Z stehen, gehen mit Werbung anders um, als es andere Gesellschaftsgruppen tun. So sind unter offensichtlichen Werbeanzeigen auf TikTok vermehrt Hate-Kommentare zu lesen. Die User boykottieren Werbung auf der Plattform. Daher gilt es kreativ zu sein und das Produkt oder die Dienstleistung, die Ihr Unternehmen anbietet, plattformgerecht zu verpacken.

Mit der richtigen Strategie zeigt TikTok allerdings große Potentiale in der Lead-Generierung auf. Und das nicht nur, um Produkte zu verkaufen, sondern beispielsweise auch in der Mitarbeitergewinnung.

 

Best Practice

Als Best Practice lässt sich hierbei Snocks nennen. Ein Mannheimer Start-Up, das die Nutzung von TikTok verstanden hat und dort mittlerweile knapp 100.000 Follower zählt. Snocks hat TikTok als alternativen Recruiting-Kanal entdeckt, um auf das Unternehmen und offene Stellen aufmerksam zu machen. Immer wieder stellen sie die Vorteile der Arbeit in einem Start-Up vor. Laut dem Gründer Johannes Kliesch sind dadurch bereits mehr als 250 Bewerbungen eingegangen.

TikTok ist aufgrund der nach wie vor bestehenden Neuheit und den vielen Potentialen, die die App mit sich bringt, eine sehr spannende Plattform für die Lead-Generierung mit Video-Marketing. Verwenden Sie TikTok nicht, weil es gerade im Trend ist. Doch wird ein sinnvolles Konzept ausgearbeitet, bei dem die Präsenz auf TikTok relevant ist, kann TikTok ein erfolgsversprechender Faktor für Ihre Lead-Generierung sein.

 

Sie wollen Video-Marketing für Ihr Unternehmen nutzen? Oder auch endlich aktiv auf TikTok werden? Wir stehen Ihnen gerne zur Seite und entwickeln mit Ihnen eine plattformgerechte Strategie.