Clash of titans? Instagram „Reels“ macht Tiktok Konkurrenz

15-sekündige Videos drehen, dazu tanzen, singen und mit Musik und Special Effects hinterlegen – das geht jetzt auch auf Instagram! Mit dem Launch seines neuen Kurzvideo-Formats bietet Instagram Tiktok die Stirn.

Zugegeben, wir haben schon darauf gewartet. Facebook ist bekannt dafür, seiner Konkurrenz nicht einfach das Feld zu überlassen. Wir erinnern uns an die Einführung der Instagram-Stories, was für Snapchat bis heute große Auswirkungen hat. So war es für viele bereits abzusehen, dass eine ähnliche Funktion längst in den Startlöchern steht.

 

Aber was kann das neue Kurzvideo-Format?

Seine Testphase hatte die neue Funktion in Brasilien. „Reels“ sind maximal 15-sekündige Kurzvideos, die mit Soundeffekten oder Special Effects unterlegt werden können. Vor der Veröffentlichung auf dem deutschen Markt wurde noch die ein oder andere Änderung vorgenommen, so der Instagram Produktchef Vishal Shah. Demnach können die Reels nicht nur über das Story-Format, sondern auch im Feed geteilt werden. Der Grund hierfür sei die längere Sichtbarkeit. Erstmalig erschien „Reels“ dann am Dienstag in der Instagram App.

Ein eigener Button in der Menüleiste wurde für das Kurzvideo-Format nicht angelegt. Die Reels sind sowohl im Newsfeed, als auch auf der Explore-Page zu finden. Von dort hat der Instagram-User die Möglichkeit, die Auswahl von Reels-Clips einzelner Autoren zu sehen. Die Kurzvideos werden nicht angezeigt, wenn man über einen anderen Weg auf das Profil steuert. Ähnlich wie bei Tiktok ist es möglich, sich Clips ausschließlich zu einem bestimmten Song anzusehen.

Wie das neue Kurzvideo-Format von Instagram-Usern angenommen wird, das wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, welche Auswirkungen die Änderung mit sich bringt und werden die Funktion bestimmt auch das ein oder andere Mal selbst ausprobieren.

 

Features:

  • Aufnahme von Kurzvideos (max. 15 Sekunden)
  • Audio
  • Spezialeffekte
  • Geschwindigkeit
  • Timer (Aufnahmedauer)

 

Good to know:

  • Teilen über Stories und Feed
  • nur im Hochformat
  • Reels sind nicht im Profil sichtbar, nur über „Explore“ auffindbar